BENE: BürgerEngagement für Nachhaltige Energie

Home

Forschungsfragen und Lösungswege

Fallstudien

Partnerorganisationen und Team

Downloads

English



 

 

 

 

 



Fallstudien


BENE verfolgte einen Fallstudien-orientierten Ansatz. Dazu gab es Kooperationen mit der mit der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Vorarlberg und mit der Ökoregion Kaindorf in der Oststeiermark.

AEE
Ökostrombörse und Solarstrom Gemeinschaftsanlagen AEE Vorarlberg
 
Zwei Initativen der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Vorarlberg wurden in BENE genauer untersucht:

Die Ökostrombörse will energie- und umweltbewussten Kunden (Haushalten, Gemeinden, Organisationen) die Möglichkeit geben, zum Ausbau der erneuerbaren Energien beizutragen. Die KundInnen leisten dabei eine freiwillige geringe Mehrzahlung von etwa 1 bis 2 Cent pro verbrauchter kWh. Sie bestimmen mit, welche konkrete Anlage gefördert- und damit finanziert werden soll. Ökostrom-Produzenten können so neben dem Verkauf des Ökostroms zusätzliche Einnahmen für die Refinanzierung ihrer Anlage erzielen.

Solarstrom Gemeinschaftsanlagen reduzieren den finanziellen Aufwand der Errichtung einer Photovoltaikanlage für jeden einzelnen . Die Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Vorarlberg betreut die Errichtung solcher Gemeinschaftsanlagen.


Ökoregion Kaindorf Ökoregion Kaindorf in der Oststeiermark

Die oststeirische „Ökoregion Kaindorf“ versteht sich als Mit-Verursacher des Klimawandels und will daher einen nachhaltigen Weg beschreiten. Die sechs zur Ökoregion gehörenden Gemeinden Dienersdorf, Ebersdorf, Hartl, Hofkirchen, Kaindorf und Tiefenbach wollen in möglichst kurzer Zeit CO2-neutral und eine Vorzeige-Region werden, die eine ökologische Kreislaufwirtschaft betreibt. Außerdem soll gezeigt werden, dass sich Ökologie und Wirtschaftlichkeit nicht ausschließen und das Grundschema auf andere Regionen übertragbar ist. Die finanziellen Mittel werden ausschließlich für das Vorwärtskommen des Projektes im Sinne der Ziele eingesetzt.

Das Motto lautet: „Nur wer etwas tut, kann etwas verändern!“




















Bild

Bild